STEAKS IN PREMIUM QUALITÄT

Das Fleisch von der Kalbin (ein junges, weibliches Rind, das noch nicht gekalbt hat) zeichnet sich durch seine besondere Zartheit und feine Struktur aus.
Erhältlich sind von PREMIUM SELECT im Handel und bei ausgesuchten Gastronomen zwei unterschiedliche Steak-Varianten:

Das Rumpsteak stammt von der Beiried und ist trotz seiner typischen Fettabdeckung (die beim Braten am Fleisch bleiben sollte) eher mager. Es eignet sich hervorragend zum Grillen oder Kurzbraten und sollte tatsächlich möglichst kurz gagart werden. Ideale Garstufen sind „rare“ bis „medium“ rare, „well done“ wäre schon zu viel des Guten. Das Ribeye Steak ist gekennzeichnet durch seine starke Marmorierung und ein Fettauge, das ihm den Namen gab. Dieser intramuskuläre Fettgehalt und die besondere Fleischstruktur dieses Teilstücks, das vom Rostbraten des Jungrinds stammt, machen es zu einem populären Favoriten ausgewiesener Steakkenner. Denn es wird am Rost und in der Pfanne besonders saftig und aromatisch.

Kerntemperaturen

Gemessen wird die Garstufe am besten mit einem Stichthermometer in der Mitte des Steaks. Die Faustregel für die richtige Kerntemperatur:

  • Garstufe „rare“ 55° C
  • Garstufe „medium rare“ 56°–59° C
  • Garstufe „medium“ 60°–64° C