Informationen zu unseren premium BAUERN

Von den ca. 30.000 Rinderbauern welche die ARGE Rind (freiwilliger Zusammenschluss österr. Rinderbauern) repräsentiert, produzieren 4.000 premium Betriebe jährlich ca. 22.000 premium Jungstiere. Der bundesweite gemeinsame Marktauftritt der Rinderbauern ist in dieser Form in Europa einzigartig und garantiert eine verlässliche Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Handel und Gastronomie.

Lernen Sie die Bauern unserer Referenzbetriebe in den verschiedenen Regionen besser kennen. Suchen Sie nach einem Betrieb in Ihrer Nähe:

Region Kärnten

Referenzbetrieb Region Ober-Kärnten

Aichholzer Johanna
Molzbichl 12 
9701 Rothenthurn

Region: Ober-Kärnten 
Rinderbauern in der Gemeinde Rothenthurn: 41
Rinderanzahl in Rothenthurn: 1262

Verhältnis der landwirtschaftlichen Nutzflächen in der Gemeinde Rothenthurn: 
Acker: 67 Prozent, Grünland: 33 Prozent, Sonstiges: 0 Prozent

Referenzbetrieb Region Mittel-Kärnten

Familie Toff - vlg Töltschacher
Töltschach 1
9063 Maria Saal

Auf 61 ha Ackerland werden neben Mais, Weizen, Gerste und Raps für die 100 Maststieren angebaut. 3 ha Wechselwiesen und 2 ha Hutweiden ergänzen das Futterangebot. In den Sommermonaten werden zusätzlich 10 Kalbinen auf den Weiden gehalten. Herrr Toff bezieht seine Einstelltiere von der BVG (Bäuerlichen Vermarktung) Kärntnerfleisch und setzt auf Qualitätsproduktion.

Fradler Josef
9063 Maria Saall

Die Familie Fradler bewirtschaftet einen Rinderbetrieb mit den Produktionszweigen Mutterkuhhaltung und Rindermast. Im 2005 neu errichtete Außenklimastall fühlen sich ca. 50 Rinder wohl. Als Obmann der ARGE Rind ist Josef Fradler Mitbegründer und Produzent des Qualitätsprogrammes premium Rind.

Zitat Josef Fradler anl. der Rieder Messe zu seinen Berufskollegen:
„Neben bester Qualität müssen wir den Konsumenten für die österreichische Herkunft sensibilisieren. Diese zukunftsweisende Form der branchenübergreifenden Zusammenarbeit vom Landwirt über den Verarbeitungsbetrieb und dem Lebensmittelhandel bis hin zum Konsumenten erlaubt eine vernünftige Produktionsweise. So kann die Landwirtschaft ein wichtiger Partner der heimischen Wirtschaft sein und für die Erhaltung der Kulturlandschaft den so wichtigen Beitrag leisten. Qualitätsrindfleisch in Österreich ist die Botschaft der Österreichischen Rinderbauern an unsere Konsumenten“.

Referenzbetrieb Region Unter-Kärnten

Erschen Ludmilla
St. Stefan 10
9142 Globasnitz

Region: Unter-Kärnten
Rinderbauern in der Gemeinde Globasnitz: 22
Rinderanzahl in Globasnitz: 334

Verhältnis der landwirtschaftlichen Nutzflächen in der Gemeinde Globasnitz:
Acker: 66 Prozent, Grünland: 34 Prozent, Sonstiges: 0 Prozent

Region Niederösterreich

Referenzbetrieb Region Mostviertel

Hameder Franz
Erb 3
3251 Purgstall

Region: Mostviertel
Rinderbauern in der Gemeinde Purgstall: 187
Rinderanzahl in Purgstall: 7435

Verhältnis der landwirtschaftlichen Nutzflächen in der Gemeinde Purgstall:
Acker: 57 Prozent, Grünland: 43 Prozent, Sonstiges: 0 Prozent

Referenzbetrieb Region Niederösterreich Süd und Wienerwald

Wieser Anton
Stang 9
2860 Kirchschlag

Region: Niederösterreich Süd
Rinderbauern in der Gemeinde Kirchschlag: 128
Rinderanzahl in Kirchschlag: 4161

Verhältnis der landwirtschaftlichen Nutzflächen in der Gemeinde Kirchschlag: 
Acker: 70 Prozent, Grünland: 30 Prozent, Sonstiges: 0 Prozent

Referenzbetrieb Region Waldviertel

Leimer Christine
Tiefenbach 13
3543 Krumau

Region: Waldviertel
Rinderbauern in der Gemeinde Krumau: 25
Rinderanzahl in Krumau: 662

Verhältnis der landwirtschaftlichen Nutzfläche in der Gemeinde Krumau:
Acker: 80 Prozent, Grünland: 20 Prozent, Sonstiges: 0 Prozent

Region Oberösterreich

Referenzbetrieb Region Innviertel Hausruckwald

Mitterbucher Rudolf
Sieber 5
4941 Mehrnbach

Rudolf Mitterbucher hat den Betrieb wurde 1998 von den Eltern als gemischten Betrieb mit Milchvieh und Rindermast übernommen. Im selben Jahr noch entschied sich Rudolf Mitterbucher für die Spezialisierung auf Rindermast und baute einen neuen Stall mit 160 Mastplätzen. Auf 60 ha landw. Nutzfläche ( 20ha Mais, 10 ha Weizen, 10 ha Raps 10ha Gerste 10 ha Grünland) wächst das Futter für seine Tiere.

Roitinger Franz
Schachenreith 1
4675 Weibern

Die Familie Roitinger bewirtschaftet einen Rindermastbetrieb im Hausruckviertel (Oberösterreich) mit 76 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche. Im Jahr 2007 wurden ein neuer Rindermaststall für 150 Mastrinder und ein Kälberaufzuchtstall  für 60 Kälber errichtet. Für 2008 ist der Umbau des Milchviehstalles in einen Vormaststall geplant. Besonders wichtig sind Hrn. Roitinger die Qualitätsprogramme der ARGE Rind (z.B. AMA Gütesiegel, premium Rind). Dadurch sind dem Rinderbauer angemessene Erlöse gesichert und dem Konsumenten wird ein hochqualitatives, regionales Rindfleisch angeboten.

Franz Angleitner
Eschlried 5
4910 Tumeltsham

Franz Angleitner bewirtschaftet einen typischen Rindermastbetrieb im Innviertel. Der traditionelle Betrieb, den Franz Angleitner von seinen Eltern übernommen hat, wurde laufend weiterentwickelt um den immer höher werdenden Standards gerecht zu werden. Franz Angleitner ist ein Beispiel für eine neue Generation von Landwirten, die einerseits von ihren Eltern die traditionelle Landwirtschaft gelernt haben und zugleich auf Grund ihrer Ausbildung mit dem modernen Landwirschaftsmanagement bestens vertraut sind. Dieser Know-How Mix ist das perfekte Rüstzeug für einen wettbewerbsfähigen Betrieb. Neben der täglichen Stallarbeit und den saisonell anfalldenden Feldarbeiten beschäftigt er sich gemeinsam mit Berufskollegen in Arbeitskreisen mit Produktion, Qualitätssicherung und Markt.

Referenzbetrieb Region Mühlviertel

Premium Rind Landwirt
Leonhardsberger Max
Harterleiten 5
4292 Kefermarkt

Region: Mühlviertel
Rinderbauern in der Gemeinde Kefermarkt: 59
Rinderanzahl in Kefermarkt: 1965

Verhältnis der landwirtschaftlichen Nutzflächen in der Gemeinde Kefermarkt: 
Acker: 67 Prozent, Grünland: 33 Prozent, Sonstiges: 0 Prozent 

Referenzbetrieb Region Zentralraum

Premium Rind Landwirt
Pühringer Karl
Pichlwang 18
4502 St. Marien

Region: Zentralraum
Rinderbauern in der Gemeinde St. Marien: 14
Rinderanzahl in St. Marien: 292

Verhältnis der landwirtschaftlichen Nutzflächen in der Gemeinde St. Marien:
Acker: 95 Prozent, Grünland: 5 Prozent, Sonsiges: 0 Prozent

Region Salzburg

Referenzbetrieb Region Flachgau

Premium Rind Landwirt
Friesacher Michael
Hellbrunnerstraße 17
5081 Anif

Region: Flachgau
Rinderbauern in der Gemeinde Anif: 17
Rinderanzahl in Anif: 590

Verhältnis der landwirtschaftlichen Nutzflächen in der Gemeinde Anif:
Acker: 49 Prozent, Grünland: 51 Prozent, Sonstiges: 0 Prozent

Region Steiermark

Referenzbetrieb Region Obere Steiermark

Kienzl Volkart

Region: Obere Steiermark

Region Oststeiermark-Thermenland

Lechner Franz

Region: Oststeiermark-Thermenland

Region Graz

Konrad (Markus?-Sohn) Otto

Region: Graz

Region West- u. Südsteiermark

Schmidt Jakob

Region: West- u. Südsteiermark

Region Tirol

Referenzbetrieb Region Ost-Tirol

Winkler Franz
Nikolsdorf 19
9782 Nikolsdorf

Region: Ost-Tirol
Rinderbauern in der Gemeinde Nikolsdorf: 33
Rinderanzahl in Nikolsdorf: 1552
Verhältnis der landwirtschaftlichen Nutzflächen
in der Gemeinde Nikolsdorf:
Acker: 49 Prozent, Grünland: 51 Prozent, Sonstiges: 0 Prozent

Astner Bernhard
Lengberg 16
9782 Nikolsdorf

Region: Ost-Tirol
Rinderbauern in der Gemeinde Nikolsdorf: 33
Rinderanzahl in Nikolsdorf: 1552
Neuer Stierstall mit 100 Mastplätzen mit Trettmist + eigener Quarantänestall für ca. 15-20 Einsteller; sehr schöner Betrieb in herrlicher Lage.