1

Gebackene Ochsenschleppknöderl mit Selleriepüree, Sellerie-Walnusssalat und Portweinzwiebeln

Knöderl: Zwiebel in Butter rösten und klein geschnittenes Ochsenschleppfleisch beigeben. Mit der Schmorsauce ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Kräuter hinzufügen und die Masse kalt stellen, dann kleine Knöderl formen und tiefkühlen.
Die Erdäpfelmasse mit den Dottern vermischen und abschmecken. Teig um die Knöderl ziehen und mit Püreeflocken panieren (darin wälzen). Bei 170° C schwimmend in Pflanzenfett ausbacken.

Püree: Sellerieknolle in etwas Gemüsefond weich kochen, anschließend mit Obers, Crème fraîche und brauner Butter fein pürieren und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken.

Salat: Staudensellerie putzen und schälen. Die feinen Blätter aufheben. Die Stangen in dünne Streifen schneiden, Blätter sowie geröstete Walnüsse beigeben und mit Salz, Zitronensaft und Walnussöl abschmecken.

Zutaten

Zutaten für 6 Personen

  • 50 dag Fleisch vom geschmorten Ochsenschlepp
  • 8 EL Schmorsauce
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • je 1 EL Rosmarin und Thymian, geschnitten
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer

Knödel:

  • 50 dag gekochte, passierte mehlige Erdäpfel
  • 2 Eidotter
  • Erdäpfelpüreeflocken zum Panieren
  • 3 St. rote Zwiebeln, in Streifen geschnitten in Portwein weich schmoren

Püree:

  • 1 Sellerieknolle
  • etwas Obers
  • Crème fraîche
  • braune Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat
  • Zitronensaft

Salat:

  • 1 St. Staudensellerie
  • 3 EL Walnusskerne
  • 1 EL Walnussöl
  • 1 EL Zitronensaft,
  • Salz